Treffender als mit diesen zwei Worten des altgriechischen Denkers Heraklit kann die Philosophie des "individuellen Stressabbaus" nicht beschrieben werden: Alles fließt.

Durch eine achtsame Auswahl von Asanas (Körperhaltungen) und Pranayama (Schule des Atmens) wird der natürliche Lebensfluss wiederhergestellt.

Die besondere Berücksichtigung der Marmapunkte (Warn- und Wachposten aus der Lehre des Ayurveda) gibt Aufschluss über die momentane Befindlichkeit.

Jede Stunde wird abgerundet durch eine Entspannungsphase, die Körper und Seele regeneriert.

Der Weg ist das Ziel: es ist nicht entscheidend, eine möglichst perfekte Ausführung der Übungen anzustreben, sondern einen gesundheitsfördernden Dialog mit dem eigenen Körper aufzubauen.

Susana Frank, Körperhaltungen, Asanas, Schule des Atmens, Pranayama, Entspannung